Haarausfall bei Frauen – Ursachen

Der Haarausfall bei Frauen ist seelisch schlimmer als für Männer, trotz allem können auch Frauen den Haarausfall stoppen und vor allem die Haare wieder aufbauen. Zunächst ist es natürlich wichtig zu wissen, woher der Haarausfall kommt bzw. welche Ursachen vorliegen. Es gibt einige Ursachen die besonders bei Frauen zutreffen und behandelbar sind.

Bei Frauen ist der Haarausfall eine seelische Belastung, dadurch wird der Haarausfall meist noch schlimmer. 70% der Frauen leiden an Kreisrunden Haarausfall, diesen kann man im “Anfangsstadium” noch leicht überdecken. Bei stärken Haarverlust kann dann meist nur noch eine Perücke helfen. Es gibt jedoch auch jede Menge Mittel die gegen Haarausfall helfen können. Der Wirkstoff Minoxidil das man einigen Mitteln gegen Haarausfall finden kann, hilft bei Frauen eher weniger. Frauen sind eher mehr mit den Haaren beschäftigt als Männer, auch eine zu häufige Haarwäsche bzw. die falsche Haarpflege kann sich negativ auf die Haare auswirken.

 

Die Ursachen von Haarausfall bei Frauen

  • Haarausfall nach der Schwangerschaft
  • Haarausfall durch zu viel Färben
  • Haarausfall durch Wechseljahre
  • Hormonbedingter Haarausfall
  • Haarausfall durch zu viel und zu heißes Föhnen/Glätten

Frauen brauchen viel mehr Zeit im Bad nach dem Duschen, das liegt vor allem an den Haaren. Die richtige Pflege und das richtige abtrocknen der Haare ist ein großer und wichtig Faktor um die Haare vor dem Haarausfall zu schützen. Deshalb lesen Sie die nächsten Tipps sehr gut durch.

 

Tipps für Frauen bei Haarausfall

  1. Föhnen vermeiden – Auch wenn es schnell gehen muss, am besten die Haare lufttrocknen, dafür eine Stunden früher fertig machen oder aufstehen.
  2. Glätten nur wenn nötig – Durch die Hitze am Haar können Haare absterben und nicht mehr weiter wachsen, die Folge ist meist das die Haare ausfallen.
  3. Richtige Pflege für die Haare – Mit der richtigen Pflege können Sie einen Grundstein für Ihre Haare aufbauen und schützen Sie vor Spliss und Haarausfall.
  4. Weniger ist mehr – Benutzen Sie nicht zu viel Haarspray, Schaumfestiger oder andere Mittel die Sie für Ihr Styling benutzen.

Haare brauchen Luft zum atmen, deshalb ist es wichtig die Haare über Nacht am besten frisch gewaschen lufttrockenen. Besonders wichtig ist, dass Sie Ihre Haare nicht jeden Tag waschen den dadurch werden die Haare sehr Weich und dünn, das kann dann auch zu diffusen Haarausfall führen.

 

Haarausfall kann man im jeden Alter bekommen, egal ob man 20 oder 30 Jahre alt ist. Durch die falsche Ernährung oder sogar erblich bedingt können die Haare ausfallen, es gibt aber fast immer eine Lösung. Wir raten Ihnen erstmal einen Arzt aufzusuchen um festzustellen, woran es liegt das die Haare ausfallen. Den erst wenn Sie wissen weshalb der Haarausfall da ist, können Sie ihn erfolgreich stoppen und die Haarwurzeln wieder aufbauen.

Haarausfall bei Frauen